februar 2009

28
Feb
2009

Seebühl am Bühlsee

Einen Mittagschlaf in Dahlem, die Kinder gut versorgt wissend. Auch Rechtsanwältinnen haben mitunter schöne Dekolltees, ob klein oder groß die Brüste darunter. Auch Dahlem hat schöne Bäume. Andere Männer meines Alters machen jetzt den Jagdschein. Ich dagegen verspüre (lediglich) Lust auf Groß- und Kleinschreibung. Wieso sollte man Rechtsanwaltsschreiben noch ankündigen, wenn ohnehin Krieg herrscht? Alle Soldaten sind schließlich Mörder. Hingegen beim alten Perser in Moabit gewesen, in Potsdam flanierend laboriert, dort und hie ein mittlerweile viermütterliches Wiedersehen und Erinnerungen an heftige und nicht unbedingt unkörperliche Vereinigungen vor zwanzig Jahren, es war der Kalte Krieg gerade noch und in Charlottenburg unter prachtvollem Stuck und irgendetwas mit Ketchup und Jazz. Am Waldrand dem Kirschkern erzählt, was sie erwartet, aus meiner vorsichtigen Sicht, sie schweigt und gegen Abend möchte sie dann unbedingt "Das doppelte Lottchen" in der Originalversion sehen. Herrje, diese Art hat sie wohl von mir, jedoch für so ein Lottchen ist es nunmehr recht gründlich vorbei, dafür wurde ja hinreichend gesorgt. Kleine, heimliche Tränchen? Ach wo! Die Dachlawinen rumpeln die ganze lange Nacht, es geht mir gut dabei. Alles soll rumpeln jetzt, ich bin behütet, bewaffnet und bereit. Eine Frage des Anstandes bei Luftkämpfen. Fehlenden Anstand gleiche ich spielend aus mit meinen Anstand-Jetons, welche ich jederzeit bereitwillig verschenke. Und mit dem Arsch wackeln können sie alle, jetzt, wo die Frühlingsvögel aus den Löchern kriechen. Dies erfreut mich ganz und gar jovial und graumeliert, denn auch ich habe eine neue Hose. Suche neue Schuhe. Bis Mai muss das erledigt sein, Verluste (mitsamt Schäden) eingeschlossen. Knut hatte sich übrigens in seiner Höhle versteckt. Die Kinder waren enttäuscht, dafür gab es eine Faschingsparty ggü. dem Café, bei der sich die Theologin aus dem Doppelfenster lehnen und gemäß Vereinbarung laut in die abendliche Straße herunterrufen musste: "Ich brauche Klopapier!". Es sollen dieses Jahr einmal wieder die Fingerspitzen regieren und wandern, manikürt und nicht zu flach, nicht zu fett, ins klitzekleine Geldtäschchen am Beinkleid, um nach der Münze für den Einkaufswagen zu suchen. Weitere spitze Wege wären gern gesehen, ein guter Geschmack auf Zunge, Blicke in böse Blusen und die Blumen dahinter. Normalbenzin wird wieder teurer und mehr, aber der Rückspiegel, der ist immer noch für alle da.

26
Feb
2009

20
Feb
2009

ferien

die eine chuzpe sagt zur anderen chuzpe: "siehste mal, da haste den salat!". die andere zur einen: "du bist unverschämt!".

18
Feb
2009

16
Feb
2009

15
Feb
2009

14
Feb
2009

spurlos

geht ja vieles auch mal spurlos an einem vorrüber. lese ja auch selten. stattdessen das neue atelier/nord eingerichtet, schleppen, machen, bohren und irgendwie atmosphäre schaffen, die richtung ist nicht klar, aber die neuen alten fenster sind jetzt wenigstens klar und ohne spuren. einen arabischen bammelvorhang für die neue küche und den kopf dann eben doch wieder rasieren auf drei millimeter, auch wenn die frauen ja haare wohl mögen, wo auch immer und spurlos. einmal versehentlich die zeche geprellt, einmal ein bisschen versehentlich geküsst während der zechprellerei, leinwände aufgespannt und sich über die blutvergiftungen/divers gewundert: mehr leute haben hier und da blaue adern, als man so denkt, ich mag ja blaue adern und blut ist selten wirklich rot. neue schuhe brauche ich, eine neue hose, eine neue stirn und einen neuen pullover und neue schwüre, aber bitte diesmal spurlos. einen kohleofen angeheizt und immer wieder ist der wagen voll mit irgendwelchen sachen nach hier und dort und dort und hier, die pause vom winter nutzen, bevor die größeren küssereien wieder losgehen und die sehnsüchte nach harmonie und der WAR. der busfahrer von linie 104 erkennt mich in der nacht der nächsten nächte wieder, er empfiehlt mir "eh, hallo, habe sie wiederkannt, an der mütze, mensch, wolln se sich nich ma eine monatskarte koofen, det käme nämlich billjah?!!" (lacht spurlos freundlich). zeitgleich und gerade jetzt natürlich im postkasten der zweitwohnungssteuerbescheid. wollte ja nie hier weg, weder noch dort (weg). immer weg, immer wieder fort, aber nicht spurlos. das war allerdings vorgestern. heute hingegen war halbjahresinformation (früher: 'zeugnis') und grundschulempfehlung und fernsehturm/sued mit käsekuchen auf einhundertundfünfzig metern. eine bühne, eine ganz schöne, ist das ja allemal alles, aber bitteschön nicht auch noch zum komparsen die meinigen brustwarzen, insbesondere die rechte, diese zu guter letzt und spurlos.

13
Feb
2009

berlinale



(und da sollten sie unbedingt hingehen, wenn sie in der gegend sind oder es ohnehin sein sollten.)

10
Feb
2009

auch dasnoch...

schneck könnte BEAMTER werden, so wurde ihm gestern abend völlig unerwartet und durch die fernmündliche blume verklickert. was meinen sie, würde das wirklich zu ihm passen?

7
Feb
2009

detail

detail
(detail)
logo

schneck08

Aktuelle Beiträge

Zapperlot, zappendusteres!...
Zapperlot, zappendusteres! Zapp ich zippend Zipperlein,...
kopffueßelnde (Gast) - 6. Nov, 22:42
Mir wird ganz besinnlich....
Mir wird ganz besinnlich. Ich mag besonders das Getragene...
g a g a - 17. Jan, 22:11
In Skagen treffen sich...
In Skagen treffen sich Nord- und Ostsee. Oder auch...
schneck08 - 14. Jan, 11:18
Wo ist denn Skagen genau?...
Wo ist denn Skagen genau? Bin zu faul, um Tante Google...
girico - 12. Jan, 14:47
Lieber Schneck,
wenn du das „mit“ streichen würdest,...
Aléa Torik (Gast) - 2. Okt, 21:47
Also: Da, wo der Punkt...
Also: Da, wo der Punkt ist, da geht es weiter. Vielen...
schneck08 - 24. Mai, 21:05
na, dit sacht die richtje...!...
na, dit sacht die richtje...! ;)
schneck08 - 24. Mai, 20:59

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB

anzahlgäste

Status

Online seit 3152 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 29. Jun, 14:26

post?

schneck06/ät/gmxpunktnet

april 2009
dezember 2008
februar 2009
januar 2009
maerz 2009
mai 2009
november 2008
oktober 2008
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren